Eine Rose für die Past-Präsidentin

27. Juni 2021

Sechs Jah­re lang stand Mireil­le Steil an der Spit­ze der Ver­ei­ni­gung „Lët­ze­bue­r­ger Rou­se­frënn“. Nach­dem sie vor Kur­zem die­ses Amt auf­ge­ge­ben hat­te, wur­de sie jetzt auf eine beson­de­re Wei­se aus­ge­zeich­net.
In der „Rose­raie Châ­teau de Muns­bach“ im Park des Schlos­ses Müns­bach tauf­ten die „Rou­se­frënn“ ihr zu Ehren die Rose „Mim’s Rose“. An der Fei­er nah­men Freun­de und Bekann­te der frü­he­ren Prä­si­den­tin teil.

 

Die Rose ist eine Krea­ti­on des bel­gi­schen Rosen­züch­ters Mar­tin Vis­sers, mit dem die „Lët­ze­bue­r­ger Rou­se­frënn“ seit Lan­gem eng zusam­men­ar­bei­ten. Sei­ne neue Blu­me beschreibt der Züch­ter als eine „unge­wöhn­li­che Rose mit anspre­chen­der Magen­ta-Rosa-Far­be und mit beein­dru­ckend roten Stie­len ohne Sta­cheln“. Dank ihrer dun­kel­grü­nen, har­ten Belau­bung sei sie äußerst wider­stands­fä­hig gegen Krankheiten.

 

Nach­fol­ge­rin von Mireil­le Steil an der Spit­ze der „Lët­ze­bue­r­ger Rou­se­frënn“ ist Mary­se Wei­rig. Im Rah­men der Tauf­fei­er wür­dig­te sie die Ver­diens­te von Mireil­le Steil, die sich sechs Jah­re lang für den Ver­ein und die Rosen ein­ge­setzt und stets den Kon­takt zu füh­ren­den Rosen­züch­tern gepflegt habe. Mireil­le Steil bleibt wei­ter­hin im Vor­stand der „Lët­ze­bue­r­ger Rou­se­frënn“, sie ist außer­dem Vize­prä­si­den­tin der euro­päi­schen Sek­ti­on der „World Fede­ra­ti­on of Rose Socie­ties“ (WFRS).

KONTAKTIEREN SIE UNS:
Adresse des Sekretariats 
Luxemburger Rosenfreunde:

L- 7441 LINTGEN  Ber­ge­rie, 41
secretariat.rousefrenn@gmail.com

Tele­fon: +352 621 422 444

CCPLLULL    IBAN LU32 1111 0943 0521 0000

error: Content is protected!